Medien

100 % Vierbeinige Lehrer

Die kleine Lea hat ein Problem. Das Mädchen hat eine Rechen- und Lese- Rechtschreibschwäche. Dyskalkulie und Legasthenie nennt man das. In der Schule bekam es deswegen immer mehr Probleme, bis die Mutter sie zu Gisela Rüther aus Menden brachte. Die Lehrerin und Lerntherapeutin lässt den Kindern das Rechnen und richtige Schreiben sozusagen von den Pferden „beibringen“. Sie nutzt dabei die hohe Motivation – die von den Tieren ausgeht – für ihre Arbeit. Und was sie damit erreicht, ist schon erstaunlich. Neben diesen schulischen Aufgaben nutzt sie die Pferde auch zum Selbstsicherheits-Training. Denn: Pferde spiegeln ihre Reiter oder Führer. Sind die nicht selbstsicher, übernimmt das Pferd die Führung, was die Schüler verhindern sollen. Auf dem ersten Bild (v.l.): Celine, Gisela Rüther und Lea.

Bilder: Radio MK

Lernfortschritt Menden Logo

 

Hörmitschnitte des Besuches von Radio MK

 


 

Musikalisch Lernen: der Lateinpronomen-Song

Lateinpronomen sind unregelmäßig und schwierig zu lernen. Dieses Problem kennen viele Schüler. Auch die, die bei Gisela Rüther aus Menden private Nachhilfe nehmen. Deswegen hat sie sich etwas einfallen lassen: Einen Lateinpronomen-Song. Denn Musik bleibt besser im Kopf hängen, als einfache Worte. Der Song wurde im Internet hochgeladen und im letzten Jahr fast 18.000 Mal angeklickt. Damit es auch ein passendes Video zu dem Song gibt, legen die Schüler die Pronomen und Vokabeln mit Weingummis nach. Das wird dann abfotogrefiert und zu einem Video zusammengeschnitten. Diese Lerntechnik funktioniert übrigens auch für andere Sprachen, zum Beispiel Englisch.

Bilder: Radio MK

Hörmitschnitt des Besuches von Radio MK